Handball: Landesliga
Jahreskarten für die Abgänge von SW Havixbeck

Havixbeck -

Nach dem Abstieg aus der Landesliga wollen die Handballer von SW Havixbeck in der Saison 2019/20 einen Neustart in der Bezirksliga in Angriff nehmen. Drei Leistungsträger werden dann allerdings nicht mehr zur Verfügung stehen.

Dienstag, 14.05.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 17.05.2019, 14:40 Uhr
Zum Abschied gab es Geschenke für ein verdientes Trio (v.l.): Johannes Beumer, Max Beumer und David Brinkgerd. Foto: Marco Steinbrenner

Wie berichtet, wechseln die Brüder Johannes und Max Beumer zum Verbandsliga-Meister HSC Haltern-Sythen. David Brinkgerd zieht es aus beruflichen Gründen nach Amsterdam.

Nach dem letzten Saisonspiel am Sonnabend gegen die SpVg. Hesselteich (25:31) verabschiedete Kapitän Frederick Leusmann das Trio. Als Erinnerung gab es ein Teamfoto sowie eine Jahreskarte für die kommende Spielzeit. „Ihr wisst bestimmt nicht, was ihr in Zukunft an einem Sonntag ab 18 Uhr machen sollt“, merkte der Mannschaftsführer mit einem Augenzwinkern an. Die Havixbecker Fans spendeten lautstarken Beifall und wissen nur allzu genau, dass drei Säulen der Mannschaft den Schwarz-Weißen nicht mehr zur Verfügung stehen. Moritz Stumpe, der in der abgelaufenen Spielzeit aufgrund von immer wieder auftretenden Schulterschmerzen nur noch sporadisch zum Einsatz gekommen war, beendet zudem seine Laufbahn.

„Wir machen jetzt erst mal eine Pause, damit die Jungs danach wieder richtig Lust auf Handball haben“, sagte Trainer Tom Langhoff . Wann genau die Vorbereitung auf die Bezirksliga-Spielzeit beginnt, konnte der SWH-Coach noch nicht sagen. „Drei Wochen sind zu kurz. Wir werden uns länger nicht sehen, denn die Jungs sollen alles löschen.“

Ein Neuanfang wird angestrebt. An der Seite von Langhoff steht als Co-Trainer zukünftig Jan-Philipp Schürmann, der bislang die Reserve in der Kreisliga trainierte. „Wir streben eine Verzahnung zwischen erster und zweiter Mannschaft an. Beide Teams müssen die gleiche Spielidee haben.“ Ein gemeinsames Trainingslager ist ebenso vorgesehen wie eine Übungseinheit pro Woche.

Ob der Landesliga-Absteiger noch externe, personelle Verstärkung bekommt, wollte Tom Langhoff nicht ausschließen. „Ich werde sicherlich in den nächsten Tagen und Wochen noch Gespräche führen.“ Den Spielern aus der Zweitvertretung wird im Rahmen der Vorbereitung ebenfalls die Möglichkeit geboten, sich zum empfehlen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610349?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
67-jährige Bewohnerin vernehmungsfähig
Nach Explosion in Wohnhaus : 67-jährige Bewohnerin vernehmungsfähig
Nachrichten-Ticker