Leichtathletik
Marcel Reisch wirft Kugel statt Diskus

Horstmar -

Der Leichtathletik-Nachwuchs des TuS Germania Horstmar hat an verschiedenen Wettkämpfen in und außerhalb der Region teilgenommen. Dabei brachte er Siege und gute Platzierungen mit in die Burgmannsstadt.

Donnerstag, 21.03.2019, 16:12 Uhr
Ronja Böckers gewann ihren Lauf in Coesfeld. Foto: Germania Horstmar

Marcel Reisch , Deutscher Meister im Diskuswurf, nahm beim Ländervergleichskampf der Altersklasse U17 in der Leichtathletikhalle am Horstmarer Landweg in Münster teil. Klarer Sieger war das Team aus den Niederlanden, das mit starken Leistungen glänzte. Es folgten die Mannschaften aus Belgien und die Auswahl aus NRW. Da es bei Hallenwettkämpfen in der Regel keine Diskuswettbewerbe gibt, vertrat Reisch die NRW-Auswahl im Kugelstoßen. In diesem Wettbewerb sicherte er sich den sechsten Platz.

Beim 24. Siena-Garden- Straßenlauf in Münster starteten Henrik und Lennart Lindstrot über die Fünf-Kilometer-Strecke. Bei zum Teil starken Windböen waren Bestzeiten kaum möglich. Dennoch verbesserte Lennart Lindstrot in 19:06 Minuten seinen persönlichen Rekord und wurde damit Dritter der Altersklasse U18. In der Gesamtwertung bescherte ihm seine neue Bestzeit Rang zwölf. Henrik Lindstrot lief nach 17:34 Minuten über die Ziellinie. Er erreichte den dritten Platz der Gesamtwertung und kletterte auf die oberste Treppchenstufe in der Altersklasse U18.

Olympiastützpunkt

Während sich viele Schüler auf ein entspanntes Wochenende freuen, um endlich ausschlafen zu können, machte Marie Hellmann sich am Samstagmorgen schon früh mit Trainerin Fenja Gude auf den Weg nach Bochum-Wattenscheid zum Kaderlehrgang des NRW-Kaders Dreisprung am Olympiastützpunkt. Nach einer lockeren Stabi-Einheit standen ein gemeinsames Mittagessen sowie eine Videoanalyse der Sprünge von den kürzlich bestrittenen NRW-Meisterschaften auf dem Programm.

Das gewonnene Wissen der Theorie wurde bei einer intensiven Sprungeinheit direkt in die Praxis umgesetzt. Abends folgte noch ein kurzer Theorieteil zu Fördermöglichkeiten, die den Athleten des NRW-Kaders zustehen. Den Tag rundete ein gemeinsamer Spieleabend ab, bei dem auch viele Gespräche über die Leichtathletik geführt wurden. Übernachtet wurde im Internat des TV Wattenscheid.

Am nächsten Morgen war an ausschlafen nicht zu denken, denn bereits um 9 Uhr stand die nächste Einheit auf dem Plan. Kadertrainer Robert Labian hatte eine Leistungsdiagnostikerin kommen lassen, die mit den Athleten viele Messungen in verschiedenen Übungen durchführte.

Kleinste ganz vorn

Beim 42. Coesfelder Heidelauf zeigte sich Ronja Böckers, eine der jüngsten Horstmarer Athleten, der Konkurrenz ihrer Altersklasse gleich mal von hinten. In 5:31 Minuten überlief die 2012 geborene Rennmaus nach 1150 Metern die Ziellinie und sicherte sich damit die Goldmedaille. Jonas Deitmaring wurde auf derselben Streckendistanz Zweiter der Altersklasse M11 in einer Zeit von 4:16 Minuten. Seine Schwester Eva erlief sich bei starker Konkurrenz den vierten Platz der Altersklasse W8 in 5:17 Minuten. Über die Distanz von 1900 Meter wurde Malin Pommerening Vierte der Altersklasse W14 in 7:44 Minuten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6486881?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35344%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker