Fußball: Hallenfestival von Arminia Ibbenbüren
Preußen Lengerich und VfL Ladbergen wollen ins Hauptfeld einziehen

Ibbenbüren / Tecklenburger Land -

An diesem Wochenende richtet die DJK Arminia Ibbenbüren das 32. Hallenfußball-Festival aus. Am Sonntag im Hauptfeld geben sich Fußballprofis die Ehre. Der Vorrundensieger will hier mitmischen. Deshalb ist die Motivation für die TE-Clubs am Samstag groß, den sieg im Vorturnier zu erringen.

Donnerstag, 10.01.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 10.01.2019, 17:12 Uhr
Der VfL Ladbergen (blaue Trikots), hier bei der Hallenkreismeisterschafts-Vorrunde gegen SW Lienen, tritt am Samstag wie Preußen Lengerich beim Vorturnier des Hallenfestivals von Arminia Ibbenbüren an. Das Ziel ist klar, das Hauptfeld am Sonntag zu erreichen. Foto: Jörg Wahlbrink

Drittligist SF Lotte, Regionalligist RW Oberhausen und die U21 des SV Werder Bremen würden die Gegner sein. In den Reihen aller drei Clubs stehen ausschließlich Profi-Fußballer. Dagegen antreten zu können, hat für einen Kicker aus der Kreisliga Seltenheitswert. Umso größer ist der Reiz, sich genau mit diesen Fußballern zu messen. Die Chance dazu haben am Wochenende der VfL Ladbergen und der SC Preußen Lengerich . Die beiden Clubs nehmen am Vorturnier des 32. Hallenfußballfestival der DJK Arminia Ibbenbüren in der Kreissporthalle teil. Der Sieger des Vorturniers löst das Ticket für das Hauptfeld am Sonntag und trifft in Gruppe A auf SF Lotte, RW Oberhausen und Werder Bremen.

In den vergangenen Jahren hat sich der Vorturniersieger im elitären Feld des Hallenfestivals durchaus erfolgreich geschlagen. Vor drei Jahren noch setzte sich Preußen Lengerich als Samstag-Sieger durch und schaffte es am Sonntag bis ins Finale, ehe der SC Wiedenbrück den damaligen Landesligisten stoppte. Dennoch erinnern sich die Preußen immer wieder daran und würden entsprechend gerne wieder im Hauptfeld starten. 1993 gelang Lengerich gar als Vorturniersieger der ganz große Clou, als sich die Schützlinge von Trainer Josef Göers gar die Krone aufsetzten. Ein Durchmarsch, der bis heute unerreicht ist. 2014 zog der TuS Recke ins Hauptturnier ein und wurde hier letztlich Vierter. Am Samstag gehen die TuSler als Titelverteidiger ins Rennen.

Erstmals seit fünf Jahren wieder beim Hallenfestival dabei ist der VfL Ladbergen. Der trifft in der Gruppe B auf die Ibbenbürener SV, SC Hörstel und SV Uffeln. „Klar wollen wir so weit kommen wie möglich. Dafür werden wir auch alles tun“, erklärt Trainer Peter Melchers. Er verweist aber auch darauf, dass seine Mannschaft in der bisherigen Hallensaison noch keine Bäume ausgerissen hat: „Da gibt es Mannschaften die stärker sind als wir. Allzu große Hoffnungen sollten wir uns also nicht machen. Dennoch, der Anreiz ist riesig, am Sonntag wiederzukommen.“ Heute steigt der VfL wieder ins Training ein. Danach entscheidet Peter Melchers, mit welchem Personal er am Samstag nach Ibbenbüren fährt.

Schon seit dem vergangenen Sonntag befindet sich Preußen Lengerich wieder im Training. Der Bezirksligist spielt in Gruppe D gegen Arminia Ibbenbüren 2, SW Esch und Stella Bevergern. Coach Pascal Heemann sieht es ähnlich wie sein Kollege aus dem Heidedorf. „Das Arminia-Turnier ist sehr attraktiv. Die Möglichkeit, einen Tag später gegen Profis zu kicken ist sehr interessant. Wann hat man dazu schon mal die Möglichkeit. Das motiviert jeden“, ist Heemann überzeugt. Er würde nach drei Jahren mit den Preußen gerne wieder ins Hauptfeld einziehen. Wirklich überzeugend trumpften die Blau-Weißen in der bisherigen Hallensaison aber noch nicht auf. Vor einer Woche beim ISV-Masters legten die Preußen einen schwachen Auftritt hin, wussten dagegen beim Budenzauber in Nienberge mit Rang vier unter 32 Teams zu überzeugen. „Es hängt immer von vielen Faktoren ab“, erläutert Heemann, „aber wir wollen am Samstag schon so weit kommen wie möglich.“

In der Gruppe B des Hauptfeldes stehen sich die U23 des FC Schalke 04, Titelverteidiger FC St. Pauli U23, Jong N.E.C. Nijmegen und Gastgeber Arminia Ibbenbüren gegenüber. Los geht es am Sonntag um 14 Uhr, das Finale wird um 18.45 Uhr angepfiffen.

Das Vorturnier am Samstag beginnt um 13.30 Uhr. Nach dem Endspiel (Anstoß 18.45 Uhr) wird feststehen, welche Mannschaft am Sonntag wiederkommen darf, um sich dann mit den Fußballprofis zu messen.

Spielplan

Vorturnier am Samstag

Gruppe A

13.30 Uhr (I): Teuto Riesenbeck - SC Dörenthe

13.30 Uhr (II): Cheruskia Laggenbeck - SV Dickenberg

14.30 Uhr (I): SV Dickenberg - Teuto Riesenbeck

14.30 Uhr (II): SC Dörenthe - Cheruskia Laggenbeck

15.30 Uhr (I): Teuto Riesenbeck - Cheruskia Laggenbeck

15.30 Uhr (II): SC Dörenthe - SV Dickenberg

Gruppe B

13.45 Uhr (I): Ibbenbürener SV - SC Hörstel

13.45 Uhr (II): VfL Ladbergen - SV Uffeln

14.45 Uhr (I): SV Uffeln - Ibbenbürener SV

14.45 Uhr (II): SC Hörstel - VfL Ladbergen

15.45 Uhr (I): Ibbenbürener SV - VfL Ladbergen

15.45 Uhr (II): SC Hörstel - SV Uffeln

Gruppe C

14.00 Uhr (I): TuS Recke - Eintracht Mettingen

14.00 Uhr (II): Falke Saerbeck - Türkiyemspor Ibbenb.

15.00 Uhr (I): Türkiyemspor Ibb. - TuS Recke

15.00 Uhr (II): Eintracht Mettingen - Falke Saerbeck

16.00 Uhr (I): TuS Recke - Falke Saerbeck

16.00 Uhr (II): Eintr. Mettingen - Türkiyemspor Ibbenb.

Gruppe D

14.15 Uhr (I): Preußen Lengerich - Arm. Ibbenbüren 2

14.15 Uhr (II): SW Esch - Stella Bevergern

15.15 Uhr (I): Stella Bevergern - Preußen Lengerich

15.15 Uhr (II): Arminia Ibbenbüren 2 - SW Esch

16.15 Uhr (I): Preußen Lengerich - SW Esch

16.15 Uhr (II): Arminia Ibbenbüren 2 - Stella Bevergern

Viertelfinale

16.30 Uhr, Sp. 25: Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B

16.50 Uhr, Sp. 26: Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A

17.10 Uhr, Sp. 27: Sieger Gruppe C - Zweiter Gruppe D

17.30 Uhr, Sp. 28: Sieger Gruppe D - Zweiter Gruppe C

Halbfinale

17.50 Uhr, Sp 29: Sieger Spiel 25-Zweiter Spiel 27

18.10 Uhr, Sp. 30: Sieger Spiel 26 - Zweiter Spiel 28

18.30 Uhr: Spiel um Platz drei

18.45 Uhr: Endspiel

(I): Große Halle; (II): Kleine Halle

Hauptturnier am Sonntag

Gruppe A:

14.00 Uhr: Vorturniersieger - SF Lotte

14.30 Uhr: Werder Bremen U21 - RW Oberhausen

15.00 Uhr: RW Oberhausen - Vorturniersieger

15.30 Uhr: SF Lotte - Werder Bremen U21

16.00 Uhr: Werder Bremen U21 - Vorturniersieger

16.30 Uhr: RW Oberhausen - SF Lotte

Gruppe B

14.15 Uhr: Arminia Ibbenbüren - Schalke 04 U23

14.45 Uhr: FC St. Pauli U23 - Jong NEC Nijmegen

15.15 Uhr: Jong NEC Nijmegen - Arminia Ibbenbüren

15.45 Uhr: Schalke 04 U23 - FC St. Pauli U23

16.15 Uhr: FC St. Pauli U23 - DJK Arminia Ibbenbüren

16.45 Uhr: Jong NEC Nijmegen - Schalke 04 U23

17.00 Uhr: Pause

Halbfinale

17.15 Uhr: Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B

17.40 Uhr: Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A

18.05 Uhr: Pause

18.20 Uhr: Spiel um Platz drei

18.45 Uhr: Endspiel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6310508?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Fachschaft fällt Uni in den Rücken
So stellen es sich die Fachhochschüler vor, wie die Musikhochschule (weißes Gebäude) auf dem Leonardo-Campus integriert werden könnte.
Nachrichten-Ticker