Fußball: 3. Liga
VfL Osnabrück marschiert Richtung Aufstieg

Osnabrück -

Wer soll den VfL Osnabrück auf dem Weg in die 2. Bundesliga noch aufhalten? Am Sonntagnachmittag setzten sich die Lila-Weißen hochverdient mit 3:1 beim 1. FC Kaiserslautern durch und bauten den Vorsprung an der Tabellenspitze auf sechs Punkte aus.

Sonntag, 24.03.2019, 19:32 Uhr aktualisiert: 24.03.2019, 20:44 Uhr
Steffen Tigges war der Mann des Tages in Kaiserslautern und traf zwei Mal beim 3:1-Sieg des VfL. Foto: Mareike Stratmann

Der VfL Osnabrück marschiert in Riesenschritten Richtung 2. Bundesliga: Am Sonntagnachmittag feierten die Lila-Weißen mit dem 3:1-Sieg beim 1. FC Kaiserslautern den ersten Sieg in einem Pflichtspiel überhaupt auf dem Betzenberg und bauten den Vorsprung auf den Relegationsplatz drei wieder auf neun Punkte aus.

VfL-Trainer Daniel Thioune setzte gegen Kaiserslauterns 3-4-3-System eine Dreier-/Fünferkette mit Adam Susac als zentralen Innenverteidiger und Steffen Tigges auf links. Marcos Alvarez musste deshalb wieder mit einem Platz auf der Bank Vorlieb nehmen. Osnabrück agierte mit Benjamin Girth als zentraler Spitze – dahinter sollten Anas Ouahim und Etienne Amenyido nachrücken.

Und das klappte gut: Der VfL übernahm vor 23 165 Zuschauern sofort die initiative und lieferte eine hochüberlegen geführte erste Halbzeit ab. Bei jedem Spieler in lila-weiß spürte man die Lust auf Ballbesitz und Aktionen, während die Pfälzer an der Kugel hektisch agierten. So ließ das Führungstor für Osnabrück nicht lange auf sich warten. Nach einem schulbuchmäßigen Konter nach einer Ecke für Kaiserslautern über Anas Ouhaim und David Blacha schloss Steffen Tigges snach einem Sprint über das ganze Feld per Linksschuss trocken ab.

Ein Wirkungstreffer für die Pfälzer, die um ihre letzte Aufstiegschance spielten, in der Folge aber viele leichte Ballverluste produzierten. Der VfL nutzte das: Nach einem der vielen Fehler des schwachen Andre Hainault gab es einen Eckball, den Konstantin Engel durch ein gewonnenes Kopfballduell am ersten Pfosten verlängerte – und hinten sagte der eingelaufene Tigges Dankeschön, als der das Leder zum 2:0 über die Linie drückte.

Bis zur Pause hatte Kaiserslautern keine nennenswerte Torchance – und das blieb zunächst auch nach dem Wechsel so, weil den Pfälzern auch in aussichtsreicher Lage am Ball nichts einfiel. Ganz anders der VfL, der weit mehr Qualität am Ball zeigte und nach 58 Minuten auf 3:0 erhöhte: Eine abgewehrte Ecke landete am Strafraum beim völlig freien Bashkim Ajdini, der sich das Leder zurechtlegte und es an den linken Innenpfosten drosch.

Die Messe schien gelesen – dann aber verkürzte Kaiserslautern durch seinen besten Spieler, Youngster Carlo Sickinger, auf 1:3. Und plötzlich entfaltete der berühmteste Fußballberg Deutschlande seine Kraft, als die über 20 000 Fans die Gastgeber weiter nach vorn peitschten. Der Anschlusstreffer lag in der Luft, fiel aber nicht.

Doch der Druck verpuffte – und der VfL fuhr in der Schlussphase die Partie sicher nach Hause. Es war der erste Sieg der Lila-weißen überhaupt in einem Pflichtspiel auf dem Betzenberg, den die 2500 mitgereisten Osnabrücker euphorisch bejubelten.

Der VfL hält damit als Tabellenführer seinen Vorsprung auf den SV Wehen Wiesbaden auf Rang drei bei neun Punkten und vergrößert das Polster auf Nichtaufstiegsplatz vier (Hallescher FC) auf zwölf Zähler. Von den ausstehenden acht Spielen darf Osnabrück gleich fünf zu Hause austragen – beginnend mit der Partie gegen die Sportfreunde Lotte am 1. April (Montag).

1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Sickinger, Hainault - Schad, Albaek (77. Bergmann), Fechner (46. Hemlein), Sternberg - Kühlwetter, Thiele, Pick

VfL Osnabrück: Körber - Ajdini, Trapp, Susac, Engel - Taffertshofer, Blacha - Amenyido (77. Danneberg), Ouahim (90. +1 Heider), Tigges - Girth (87. Alvarez)

Tore: 0:1, 0:2 Tigges (14., 18.), 0:3: Ajdini (58.), 1:3: Sickinger (69.). - Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen (Kleve). - Gelbe Karten : Pick, Kühlwetter. - Zuschauer: 23.165.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6493886?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Diebstahl von Tresor: Suche nach Einbrechern: Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Nachrichten-Ticker