Turnen: Bezirksliga
Ochtruperinnen turnen sich auf Platz acht

Ochtrup -

In Gemen wurde der Hinrunden-Wettkampf in der Bezirksliga geturnt. Mit am Start: die dritte Mannschaft des SC Arminia Ochtrup. In einem starken Teilnehmerfeld erturnten sich die Töpferstädterinnen einen respektablen Platz.

Donnerstag, 20.06.2019, 09:00 Uhr
Zoe Mellin, Nadine Fodor, Tjorven Lüdtke, Emily Voronin, Hellen Ransmann, Greta Oelerich und Femke Tappe (l.) turnten sich auf den achten Platz. Foto: Arminia Ochtrup

Am vergangenen Samstag fand die Hinrunde der BezirksligaI in Gemen statt. An den Start ging auch die dritte Mannschaft des SC Arminia Ochtrup bestehend aus Femke Tappe, Zoe Mellin , Greta Oelerich, Emily Voronin und Nadine Fodor. Da einige Turnerinnen krankheitsbedingt nicht an allen Geräten starten können oder ihre Übungen noch nicht genügend gefestigt sind, helfen Tjorven Lüdtke und Hellen Ransmann in dieser Saison in der dritten Mannschaft aus. Für Oelerich, Voronin und Fodor war es der erste Mannschaftswettkampf überhaupt, dementsprechend waren sie besonders aufgeregt vor ihrem Debüt.

Der Wettkampf startete für die Ochtruperinnen am Stufenbarren. Hier holte Ransmann mit 12.30 Zählern die Tageshöchstwertung und auch Lüdtke lag mit ihren 12.10 Punkten dicht dahinter. Oelerich zeigte für ihren ersten Wettkampf eine gute Übung, deren Wertung auch mit ins Mannschaftsergebnis einfloss.

Am Zittergerät, dem Balken, mussten nervositätsbedingt einige Stürze hingenommen werden, wodurch am Ende wichtige Punkte fehlten. Ransmann jedoch bewies Nerven und konnte durch eine sturzfreie und sichere Übung 12.70 Punkte holen, die auch hier gleichbedeutend mit der Tageshöchstwertung waren. Mellin holte hier 9.90 Punkte. Am Boden konnten Tappe, Lüdkte und Ransmann alle starke Wertungen (über 11 Punkte) für sich verbuchen, und auch Voronin sicherte sich eine gute Wertung, auf die sie aufgrund ihres ersten Wettkampfes besonders stolz sein konnte.

Am letzten Gerät, dem Sprung, wurden nochmals alle Reserven mobilisiert. Lüdtke erturnte sich hier mit einem einwandfreien Überschlag starke 12.80 Punkte. Auch Ransmann und Mellin wussten zu überzeugen und sicherten sich solide Wertungen (11.6 und 11.1 Punkte) für das Endergebnis. Fodor komplettierte die Mannschaftsleistung mit ihrem ersten Überschlag, den sie im Wettkampf zeigte.

Am Ende hatte sich die dritte Mannschaft des SCA in einem stark besetzten Feld insgesamt 133.20 Punkte erturnt und erreichte damit Platz acht. Bis zum Rückrundenwettkampf im Juli wird fleißig weiter trainiert, um sich in der starken Konkurrenz der Bezirksliga behaupten zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6705441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker