Fußball: 3. Liga
Preußen personell gerüstet für den Endspurt der Hinrunde

Münster -

Alle fit – das vermeldet Trainer Marco Antwerpen wenige Tage vor dem Heimspiel der Preußen gegen die Würzburger Kickers. Bis auf die Langzeitpatienten stehen ihm alle Akteure zur Verfügung. So kann er sich auch einige Kniffe gegen die starken Gäste überlegen.

Mittwoch, 17.10.2018, 18:14 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 17.10.2018, 14:06 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 17.10.2018, 18:14 Uhr
Auch Ersatzkeeper Oliver Schnitzler trainiert wieder. Foto: Peperhowe

23 gesunde Fußballer sind in dieser ­Woche für die Preußen auf dem Trainingsplatz. Einzig Tobias Warschewski, der sich nach seinem langwierigen Infekt wieder langsam herantastet, und der am Kreuzband operierte Danilo Wiebe fehlen aus dem Gesamtaufgebot, in das die Keeper Marian Prinz (Lehrgang mit der deutschen U 19) und Oliver Schnitzler (Erkältung) wieder zurückgekehrt sind. Auch der Aserbaidschaner Rufat Dadashov ist nach seiner Länderspielreise wieder dabei. Alle Möglichkeiten also für Trainer Marco Antwerpen, sich für das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers (Sonntag, 14 Uhr) etwas Besonderes einfallen zu lassen.

Denn genau das hat er vor, auch und gerade auf taktischer Ebene. „Da kommt eine brutal starke Mannschaft auf uns zu, im Moment sicher mit das Stärkste, was die Liga zu bieten hat“, sagt der Coach. Seine Elf ist zwar auch seit vier Partien ungeschlagen und geht im tabellarischen Vorteil ins Duell Dritter gegen Fünfter – doch das Westfalenpokal-Aus in Rödinghausen hallt aktuell mehr nach als der Höhenflug zuvor.

„Wir hatten defensiv keinen guten Tag“, sagt Antwerpen im Rückblick. „Der Gegner war kämpferisch stark, trotzdem darf uns sowas nicht passieren. Es war verdammt enttäuschend. Wir müssen jetzt an unserer defensiven Stabilität arbeiten.“ Natürlich wurde das 1:2 beim Regionalligisten auch eingehend analysiert, grobe Vorwürfe an die Spieler sparte sich der 47-Jährige dennoch. Und zwei freie ­Tage erhielt die Mannschaft über das verlängerte Wochenende auch. Für den Hinrundenendspurt mit acht Partien bis Weihnachten (aber ohne englische Woche) fühlen sich die Preußen nicht nur personell gerüstet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6128753?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Post reagiert nicht auf Hilfsangebot
Eine Münsteranerin hat Strafanzeige gestellt, weil viele ihrer Briefe im Sommer einfach verschwunden sind.
Nachrichten-Ticker