Fußball: 3. Liga
Bei den Preußen ist Ruhe eingekehrt

Münster -

Noch immer haben die Preußen ihre beiden Testspielgegner für die kurze Wintervorbereitung nicht in Stein gemeißelt. Allerdings sollen definitiv zwei Partien stattfinden. Die Jahreshauptversammlung könnte mit einem der Termine kollidieren.

Freitag, 28.12.2018, 10:48 Uhr aktualisiert: 28.12.2018, 15:10 Uhr
Auch Trainer Marco Antwerpen hat Pause.  Foto: Gunnar A. Pier

Still ruht der See, oder besser gesagt: nichts los am Preußenstadion. Während in der Halle Berg Fidel die Stadtmeisterschaften im Hallenfußball auf Hochtouren laufen, ist das Drittliga-Team der Adlerträger in den Winterschlaf gefallen. Bis zum 6. Januar (Sonntag) sind die Spieler ausgeflogen, Trainer Marco Antwerpens Handreichung waren individuelle Trainingspläne, keiner sollte auf die Idee kommen, „unfit“ zum Trainingsstart zu erscheinen.

Zwei Testpartien wird der SCP vor dem Punktspiel am 26. Januar (Samstag, 14 Uhr) beim FC Carl Zeiss Jena bestreiten. Die erste Begegnung zur Vorbereitung ist am 12. oder 13. Januar geplant, allerdings soll die Mannschaft an dem Sonntag (11 Uhr) natürlich auch auf der Jahreshauptversammlung erscheinen.

Die zweite Partie, praktisch die Generalprobe, folgt am 19. oder 20. Januar. Dann dürfte es gegen einen klassengleichen Gegner oder einen Top-Regionalligisten gehen. Ein Trainingslager findet nicht statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6283365?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Remis für DFB-Elf gegen Serbien: Generation Umbruch noch auf der Suche
Bayern-Star Leon Goretzka (3.v.r) bejubelt sein Tor zum 1:1 mit seinen Mannschaftskollegen.
Nachrichten-Ticker