Kreisliga: TV Borghorst siegt beim HC Ibbenbüren II mit 31:29
Ein Vorsprung tut dem TVB nicht gut

Borghorst -

Die Handballer des TV Borghorst bleiben nach ihrem 31:29-Erfolg beim HC Ibbenbüren II weiter an der Spitze der Kreisliga.

Montag, 11.02.2019, 13:14 Uhr
Felix Frie (r.) erzielte mit einem schönen Heber von außen das letzte Tor für den TV Borghorst beim 31:29 in Ibbenbüren. Foto: Matthias Lehmkuhl

Die Handballer des TV Borghorst haben ihre blütenweiße Weste und den bislang unangefochtenen ersten Tabellenplatz in der Kreisliga auch bei der Reserve des HC Ibbenbüren verteidigen können. Was beim Tabellensiebten der Liga auch nicht anders zu erwarten war. Bereits zur Pause hatte die Mannschaft von Trainer Jörg Kriens mit 20:13 deutlich geführt, am Ende sprang jedoch „nur“ ein knappes 31:29 heraus.

„In der zweiten Halbzeit haben wir uns einlullen lassen. In dem Glauben, da geht schon nichts mehr schief, ist Ibbenbüren immer näher rangekommen“, versuchte sich der Trainer mit einer Erklärung. „Ich hatte die grüne Karte schon in der Hand, habe dann aber gemerkt, dass sich die Mannschaft noch mal selbst zusammengerissen hat“, war die Schlussphase ab der 55. Minute auch für den Coach nicht leicht zu bewältigen.

Die erste Viertelstunde des ersten Durchgangs agierte der TVB in Ibbenbüren nicht besonders gut. Dann aber kam Tempo in die Partie – und Borghorst zog davon. In den letzten sechs Minuten des ersten Durchgangs gelang den Gastgebern beim Stand von 15:13 für Borghorst kein Tor mehr.

Nach dem Seitenwechsel schrumpfte der Vorsprung langsam aber sicher dahin. In der 44. Minute hatte der TVB noch ein Polster von sieben Treffern (27:20), doch „dann haust du das Ding zwei Mal an den Pfosten und der Gegner ist wieder im Spiel“, erklärte Kriens die Situation. Der Vorsprung schmolz bis auf drei Tore, als Phil Huge das 30:27 erzielte (58.). Der letzte Treffer, ein Heber von Felix Frie, besiegelte die Ibbenbürener Niederlage.

Tore: Frie (8), Topp (8/3), Huge (6), Gevers (3), Kl. Berkenbusch, Hummels (je 2), Lütke Lanfer, Babiuch (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6384100?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker