Reiten: Turniere in Darfeld und Wolbeck
Kleiner Mann vom RV Laer kommt groß heraus

Laer -

Sebastian Gerdener, Nachwuchsreiter beim RV Laer, trumpfte mit seinem Pony Pagena beim Turnier in Darfeld groß auf.

Dienstag, 21.05.2019, 12:54 Uhr aktualisiert: 21.05.2019, 15:50 Uhr
Sebastian Gerdener Foto: RV Laer

Am Wochenende waren die Laerer Reiter nicht nur bei den Kreismeisterschaften in Riesenbeck am Start, sondern in Wolbeck und Darfeld. Ein ganz junges Talent im Springsattel war dabei sehr erfolgreich. Sebastian Gerdener eifert immer mehr seinem Vater und dem großem Bruder nach. In Darfeld erritt er, jeweils mit Pony Pagena, Rang zwei in einem Stilspringen der Klasse A und holte sich ebenfalls die silberne Schleife in einem A**-Springen ab. Das Ganze wurde im Pony-Standartspringwettbewerb noch getoppt. Niemand war schneller als diese zwei, was somit den Sieg in diesem Springen bedeutete.

Ebenfalls in Darfeld sicherte sich Birgit Delorme mit Rubin Sodalis Rang drei in einer A-Dressur. Alina Voss, eine noch junge Amazone des RV Laer, wurde mit Butz Vierte in einem Reiterwettbewerb. In Riesenbeck ritt Sarah Geringhoff auf Caremiro zu ihrer ersten L-Platzierung. Rang fünf hieß es für die beiden in einem L-Springen mit Stechen. Jan Berning und Grandessa wurden ebenfalls Fünfte – allerdings in einem Springen der schweren Klasse in Wolbeck. Lisanne Steinigeweg und Nobel Girl platzierten sich in Darfeld im Stilspringen der Klasse A auf Rang drei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6629220?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57546%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker