Beachvolleyball: Techniker-Beach-Tour
Erfolgsduo Mersmann/Tillmann gibt Debüt auf Usedom

Münster -

An der Favoritenrolle gibt es keinen Zweifel. Drei Auftritte hatten Teresa Mersmann und Cinja Tillmann in diesem Jahr auf der Techniker-Beach-Tour, alle drei gewann das Duo des USC Münster, das in Zinnowitz auf Usedom nun an Position eins gesetzt ist.

Donnerstag, 09.08.2018, 16:46 Uhr

Heiß auf Erfolge: Teresa Mersmann Foto: Peperhowe

Nach neunjähriger Unterbrechung kehrt die deutsche Elite-Serie zurück auf die Insel Usedom. Ab Freitag läuft dort in Zinnowitz das letzte Turnier vor dem großen Finale, den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand (30. August bis 2. September), an. „Diesen Spielort kennen wir noch nicht, also ist die Vorfreude groß“, sagt Teresa Mersmann vom USC Münster, die mit ihrer Partnerin Cinja Tillmann an Position eins gesetzt ist und gar nicht erst den Versuch unternimmt, Understatement zu betreiben. „Es wäre ja blöd zu sagen, dass wir mit dem Halbfinale zufrieden wären. Aus der Favoritenrolle kommen wir wohl nicht raus.“

Wie auch? Ihre jüngsten sechs gemeinsamen Auftritte beendete das Duo auf dem obersten Podiumsplatz. Drei davon auf der Techniker-Beach-Tour, nämlich beim Heimspiel in Münster, in Nürnberg und Kühlungsborn. „Unser Anspruch bleibt aber wie in der ganzen Saison, dass wir unser bestes Beachvolleyball auspacken wollen“, sagt Mersmann. „Und natürlich ist der Start für uns auch eine Art Vorbereitung auf Timmendorf.“

Allerdings nicht die Generalprobe. Um im Rhythmus zu bleiben, tritt das Erfolgsgespann in knapp zwei Wochen noch mit einer Wildcard beim Turnier der nationalen Schweizer Serie in Rorschach an. Drei Mal gehen die beiden also in diesem Sommer noch in den Sand. „Und wir haben immer noch richtig Bock“, sagt Mersmann vollmundig. Vielleicht lässt sich ja schon auf Usedom die Erfolgsstory fortschreiben.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5964704?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
Das perfekte Dinner: Nachtisch-Fluch mit Happy End
V.l.: Filippi, Eduardo „Eddi“, Hanni, Gastgeberin Eva und Claus
Nachrichten-Ticker