Volleyball: 3. Liga Frauen
3:0 gegen Hildesheim: USC Münster II bleibt an der Drittliga-Spitze

Münster -

Der USC Münster II hält sich in der 3. Liga weiter schadlos – und damit an der Spitze. Der Aufsteiger gewann auch seine fünfte Partie, diesmal mit 3:0 gegen den MTV Hildesheim. Dabei trumpfte eine ehemalige Bundesliga-Spielerin im Angriff auf.

Sonntag, 14.10.2018, 19:54 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 14.10.2018, 19:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 14.10.2018, 19:54 Uhr
Wie einst in der Bundesliga jubeln Linda Dörendahl (l.) und Alisha Ossowski nun auch in der 3. Liga für den USC gemeinsam. Diesmal beim 3:0 der Zweiten gegen Hildesheim. Foto: Wolfgang Birkenstock

Der USC Münster II hat die Spitze in der 3. Liga verteidigt – auf ganz souveräne Art und Weise. „Das war überragend“, sagte Trainer Axel Büring nach dem 3:0 (25:21, 25:13, 25:22) gegen den MTV Hildesheim. Schon in Durchgang eins hatte der Gastgeber am Berg Fidel hoch geführt, hatte beim 24:14 zehn Satzbälle am Stück. Eine kurze unkonzentrierte Phase bis zum 24:21 durfte sich Münster erlauben, um dann spät, aber doch ungefährdet den Abschnitt zu gewinnen. Von diesem Zeitpunkt an herrschten endgültig klare Verhältnisse, für die immer wieder die starke Alisha Ossowski mit einer sehr guten Angriffsquote sorgte. Als es im dritten Satz doch noch einmal enger wurde, brachte Büring mit Ines Bathen seinen Joker. Und der stach in den letzten drei Ballwechseln.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6122742?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
Bombe entschärft – Albersloher Weg wieder frei
Seit 17.30 Uhr war der Albersloher Weg voll gesperrt.
Nachrichten-Ticker