Frauen-Bundesliga
Wolfsburger Frauen Tabellenführer - Bayern patzt

Wolfsburg (dpa) - Nach dem erfolgreichen Auftakt in der Champions League hat der VfL Wolfsburg auch das Spitzenspiel in der Frauen-Fußball-Bundesliga gewonnen.

Sonntag, 15.09.2019, 16:25 Uhr aktualisiert: 15.09.2019, 16:28 Uhr
Die Wolfsburgerin Pernille Harder schießt den VfL mit zwei Toren an die Tabellenspitze. Foto: Peter Steffen

Durch den 3:0 (1:0)-Erfolg gegen die TSG 1899 Hoffenheim übernahm der deutsche Meister die Tabellenführung. Für die Kraichgauerinnen war es die erste Saisonniederlage. Kurz vor der Pause schoss Pernille Harder den VfL in Führung (45.). Ewa Pajor (61.) und erneut Harder (64.) sorgten mit ihren Treffern innerhalb von drei Minuten für die Entscheidung.

Einen Rückschlag musste der FC Bayern München hinnehmen, der Bayer Leverkusen mit 1:2 unterlag. Die jeweils dritte Niederlage im dritten Spiel kassierten der Aufsteiger FF USV Jena, der 2:4 beim 1. FFC Frankfurt verlor, und der MSV Duisburg. Die Zebras unterlagen bei der SGS Essen 1:2. Torlos trennten sich der SC Freiburg und der SC Sand. Bereits am Freitag hatte sich Turbine Potsdam mit 2:1 bei Neuling Köln durchgesetzt. Potsdam kletterte auf Tabellenplatz drei.

In der Champions League hatten die Wolfsburgerinnen unter der Woche im Zwischenrunden-Hinspiel beim kosovarischen Meister KFF Mitrovica 10:0 gewonnen, die Bayern gewannen 2:1 bei Göteborg FC. Die Rückspiele in Deutschland finden am 25. September statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6931165?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F204%2F1822592%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker