Erster Wettbewerb
Premiere für Mixed-Curling - Team aus Russland verliert

Pyeongchang (dpa) - Mixed-Curling hat einen Tag vor der Eröffnungsfeier seine olympische Premiere in Pyeongchang gefeiert. Der neue Wettbewerb startete mit vier Duellen.

Donnerstag, 08.02.2018, 07:02 Uhr

Becca und Matt Hamilton aus den USA setzten sich gegen das russische Mixed-Team durch.
Becca und Matt Hamilton aus den USA setzten sich gegen das russische Mixed-Team durch. Foto: Peter Kneffel

Erstmals bei Winterspielen treten im Curling gemischte Teams, die aus einer Frau und einem Mann bestehen, an. Eine deutsche Mannschaft ist nicht am Start. Zum Auftakt setzten sich die USA mit den Geschwistern Becca und Matt Hamilton 9:3 gegen das Team «Olympischer Athleten aus Russland», bestehend aus dem Ehepaar Anastassija Brysgalowa und Alexander Kruschelnizki, durch.

Die russische Mannschaft darf nach dem Doping-Skandal bei den Winterspielen 2014 in Sotschi nicht unter eigener Fahne und mit eigener Hymne antreten. Die offizielle Abkürzung für das russische Team lautet damit eigentlich OAR. Lediglich im internen olympischen Übertragungsservice, der in Pyeongchang zu sehen ist, wurden die russischen Curler auf dem Informationsbalken als RUS/OAR bezeichnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5495840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F203%2F1016202%2F5476493%2F
Dienstag ist im Münsterland mit Schnee zu rechnen
Winterwetter-Aussichten: Dienstag ist im Münsterland mit Schnee zu rechnen
Nachrichten-Ticker