Felix Banaszak

Jetzt wollen sie die Rathäuser erobern Grüne in NRW sehen völlig neue Optionen für sich

Düsseldorf -

Sie sind aufgewacht – und immer noch Gewinner der Europawahl. Die NRW-Grünen realisieren am Tag danach, dass ihnen die Position als zweitstärkste Kraft völlig neue Optionen eröffnet.

Von Hilmar Riemenschneider

Kommentar Erosion der Volksparteien: Die grünen Weltretter

Volksparteien ohne Volk? Das deutsche Ergebnis der Europawahl vermittelt dem traditionellen Parteiensystem so etwas wie den Ausnahmezustand.

Von Norbert Tiemann

Hohe Wahlbeteiligung sorgt für Probleme Als die Wahlzettel fehlten . . .

Münster -

Auch in Münster gab es am Sonntag ob des Andrangs in einigen Wahllokalen zwischenzeitlich keine Stimmzettel mehr - nicht das einzige Problem.

Von Dirk Anger

Analyse des Wahlausgangs in Münster Grüne gewinnen in der Fläche

Münster -

Die Europawahl hat vieles auf den Kopf gestellt. Wer bislang die Wahlerfolge der Grünen in erster Linie verband mit dem hohen Anteil an Studenten in der Stadt, der muss umdenken.

Von Klaus Baumeister

Panne bei Europawahl in Telgte Wahllokal gehen Stimmzettel aus: „Das ist ein Skandal“

Telgte/Westbevern -

In Westbevern-Vadrup, einem Ortsteil von Telgte, standen am Sonntagabend kurz vor Schließung der Wahllokale keine Stimmzettel mehr zur Verfügung. Einige Wahlberechtigte mussten daher unverrichteter Dinge wieder gehen.

Von A. Große Hüttmann

Europawahl Re-Live: So hat Europa gewählt

Brüssel -

Ernüchterndes Ergebnis für die Union, dramatische Verluste für die SPD: Laut Hochrechnung kommen die Sozialdemokraten bei der Europawahl auf weniger als 16 Prozent der Stimmen und werden von den Grünen als zweitstärkste Kraft abgelöst. Die Volksparteien verlieren in ganz Europa. Bei der Landtagswahl in Bremen bahnt sich ein Machtwechsel an.

Grenzüberschreitender Rettungsdienst „Goed gelopen“

Isselburg -

„Goed dag me vrouw, ik ben Hermann Thomas, ambulance Isselburg. Wat kan ik voor jouw doen?“ Wenn sich die deutschen Notfallsanitäter Hermann Thomas (58) und Stefan Ripkens (39) bei einem Einsatz in den benachbarten Niederlanden vorstellen, gibt es meist verdutzte Gesichter – soweit die hilfebedürftigen Menschen ansprechbar sind, was der Normalfall ist.

Von Horst Andresen

Blickpunkt der Woche Europa und die Populisten

Gronau -

Rechtspopulisten und Nationalisten wollen Europa auseinanderdividieren. Dafür wollen sie auch die jetzige Europawahl nutzen. Doch wir Wahlbürger können ihnen etwas entgegensetzen.

Von Martin Borck

Europawahl Keine Grenzen und Gewalt mehr in Europa

Eggerode -

John Mendes will unbedingt die Einheit Europas, deshalb geht er am Sonntag wählen. Das Brexit-Chaos hat den 71-jährigen Briten, der seit Kurzem auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt, schon viel Geld gekostet. Doch er fürchtet viel Schlimmeres.

Von Rupert Joemann

Populisten und Nationalisten wittern ihre Chance Wird Europa künftig unregierbar?

Münster -

Diese Europawahl gilt als Schicksalswahl, denn im Zeichen des Brexit verspüren europakritische Parteien deutlich Aufwind. Die Mobilisierung der politischen Mitte wird zur Herausforderung für ein zukunftsfähiges Europa. Europa, was nun? Kritik an Brüssel kommt beim Wähler immer gut an. Doch ist diese Union ein Sanierungsfall?

Von Michael Giese

Europawahl 2019 Positionen und Kandidaten – Parteien in Deutschland im Überblick

Münster -

Bei der Europawahl 2019 bewerben sich in Deutschland 41 Parteien mit ihren Zielen und Konzepten um die Gunst der Wähler. Die größten Chancen rechnen sich die sechs der im Bundestag vertretenen Parteien aus. Umwelt, Klima, Sozial- und Flüchtlingspolitik, Handel und offene Grenzen: Wie positionieren sich die Volksvertreter?  

Von Martin Ellerich, Michael Giese, Mirko Heuping

Europawahl Ringen um den Brüsseler Spitzenposten

Münster -

Parteiprogramme sind gut, aber Personen bleiben dem Wähler im Gedächtnis. Die Parteienzusammenschlüsse haben daher europäische Spitzenkandidaten aufgestellt. Die aussichtsreichsten sind ein Deutscher und ein Niederländer: Manfred Weber und Frans Timmermans.

Von Martin Ellerich

Serie: Europa lebt in Münster Raymond Hickey: Professor von der grünen Insel

Münster -

Am 26. Mai wird das Europa-Parlament gewählt. Wir stellen in einer Serie bis zum Wahltermin täglich Münsteraner aus den EU-Ländern vor. Durch sie lebt Europa in Münster. Diesmal erzählt der Ire Raymond Hickey, was ihm Europa bedeutet – und was er vom Brexit hält.

Von Karin Völker

Europawahl Partei verwirrt Wähler mit Namen von Nazis

Greven -

Krieg, Bombe, Heß, Goebbels – die Grevenerin wurde sofort stutzig. Als sie bei der Briefwahl den langen Wahlschein für die Europawahl genauer unter die Lupe nahm, fielen ihr die Namen einer Partei besonders ins Auge: „DIE PARTEI“ des Satirikers Martin Sonneborn.

Von Oliver Hengst

EU-Projekt zum Einsatz von Gülle Wohin mit dem Mist?

Ochtrup -

Fast jeder Schweinemäster oder Milchbauer hat ein Problem: zu viel Gülle. Unter dem Dach eines EU-Projekts suchen Experten aus der Landwirtschaft Wege, wie sie sie besser nutzen können. Das ist nicht leicht. Aber erste Erfolge gibt es schon.

Von Stefan Werding

Serie: Europa lebt in Münster Kleiner Akzent erinnert an die Heimat

Münster -

Geboren wurde Dr. Robert Ponelis in Litauen. Vor 30 Jahren kam die Familie nach Deutschland. Mit seiner Frau und seinen drei Kindern lebt der 41-jährige Zahnarzt heute in Münster.

Von Gabriele Hillmoth

Interview mit dem EU-Kommissar zur Europawahl Günther Oettinger: „Es wird eine klare pro-europäische Mehrheit geben“

Altenberge -

Günther Oettinger ist seit 2017 EU-Kommissar für Haushalt und Personal. Im Interview spricht der CDU-Politiker darüber, wie das Münsterland vom EU-Binnenmarkt profitiert, über die Chancen Manfred Webers EU-Kommissionschef zu werden, über den Brexit, Viktor Orban, den Handelsstreit – und über seine eigene Zukunft.

Von Martin Ellerich

Europa-Wahl Deshalb gehen Münsteraner wählen

Münster -

Warum wählen? 16 Münsteraner sagen, warum sie am 26. Mai an der Europa-Wahl teilnehmen. Die Gründe sind ganz unterschiedlich, wie die Zitate in unserer Bildergalerie zeigen.

EU-Projekt Stiftung "Space53": Eine Denkfabrik für Drohnen

Enschede -

Drohnen scheinen ein Allheilmittel für alles mögliche zu sein: für die Post, für Feuerwehren und für die Polizei. Aber was dürfen sie und was nicht? Eine Stiftung in den Niederlanden schaut sich die „fliegenden Laptops“ ganz genau an.

Von Stefan Werding

Auf Stimmenfang Diese Politiker(innen) werben in Münster für die Europawahl

Münster -

40 Parteien nehmen in Deutschland an der Europawahl teil. Wir stellen die Kandidaten vor, die für die sechs im Bundestag vertretenen Parteien in Münster um Stimmen werben. Es sind die Parteien CDU, SPD, Grüne, Linke, FDP und AfD.

Von Klaus Baumeister

Europas Einigung als Wachstumsmotor EU-Binnenmarkt befeuert die Wirtschaft im Münsterland

Münster -

1046 €  bringt der EU-Binnenmarkt im Durchschnitt – jedem Deutschen, jedes Jahr. Diesen Wert haben Wirtschaftsexperten in einer Studie für die Bertelsmanns-Stiftung geschätzt. Auch und gerade die Wirtschaft im Münsterland, einer Grenzregion, profitiert deutlich von „Europa“.

Von Martin Ellerich

Stadtverwaltung weist auf Briefwahlmöglichkeit hin Europawahl leicht gemacht

Gronau -

Europawahl leicht gemacht, so könnte im Marketing-Deutsch die Überschrift zur Briefwahl-Alternative lauten, mit der das Wahlbüro der Stadt Gronau im Vorfeld der Europa-Wahl jene Wähler einlädt, die zum 26. Mai vorzugsweise per Briefwahl ihre Stimme abgeben wollen.

Serie: Europa lebt in Münster Mit dem Zebrafisch durch Europa

Münster -

Als die Finnin Anne Aalto erfahren hat, wie viel Geld sie für ihre Stelle in Deutschland bekommen sollte, dachte sie, es wäre ein Witz. Schnell merkte sie, dass das Lohnniveau hierzulande ein anderes ist und sie gut von dem Geld leben konnte. Über weitere Unterschiede zwischen Deutschland und Finnland kann die Wahlmünsteranerin so einiges erzählen.

Von Pjer Biederstädt

Politologen der Uni Münster entwickeln Online-Wahlhilfe Per Kompass Richtung Wahlurne

Münster -

Die Europawahl steht kurz bevor und viele der Wahlberechtigten entscheiden sich erst kurz vor dem Urnengang, wo sie ihr Kreuz machen. Politologen der Uni Münster haben eine Online-Wahlhilfe entwickelt, die sich von anderen in wesentlichen Punkten unterscheidet.

Von Pjer Biederstädt

Blickpunkt Europawahl Mit Begeisterung überzeugen

Nottuln -

„Es ist an uns zu entscheiden, in was für einer Europäischen Union wir leben wollen“, betont Sarah Weiser, Europawahlkandidatin der SPD im Münsterland. Bei ihrem Besuch in Nottuln wollte sie Begeisterung wecken. Und sie vermittelte klare Positionen.

Von Marita Strothe