EU-Projekt
Stiftung "Space53": Eine Denkfabrik für Drohnen

Enschede -

Drohnen scheinen ein Allheilmittel für alles mögliche zu sein: für die Post, für Feuerwehren und für die Polizei. Aber was dürfen sie und was nicht? Eine Stiftung in den Niederlanden schaut sich die „fliegenden Laptops“ ganz genau an. Von Stefan Werding
Montag, 20.05.2019, 16:35 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 20.05.2019, 16:35 Uhr
Marc Sandelowsky will, dass die Region Overijssel ein Wörtchen mitredet, wenn „in vier bis fünf Jahren überall Drohnen fliegen“. Foto: Wilfried Gerharz
Drohnen können die Qualität der Luft messen. Wenn das Amtsvenn zwischen Enschede und Gronau brennt, könnten sie Schadstoffe schneller als jede andere Technik erkennen. Aber dürfen sie das auch? Darf eine Drohne, die in den Niederlanden registriert ist, überhaupt nach Deutschland fliegen? Muss die jemand steuern?
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6631737?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F199%2F6600693%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker