Verdächtiger festgenommen
Vier Tote nach Schüssen im US-Bundesstaat Maryland

Aberdeen (dpa) - Eine Frau hat im US-Bundesstaat Maryland das Feuer eröffnet und drei Menschen getötet. Die 26 Jahre alte mutmaßliche Täterin fügte sich anschließend selbst eine Schusswunde zu und starb später im Krankenhaus.

Donnerstag, 20.09.2018, 21:36 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 20.09.2018, 21:33 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 20.09.2018, 21:36 Uhr
Ein schwer bewaffneter Polizist in Harford County im Einsatz. Foto: Jerry Jackson

Drei weitere Menschen wurden bei der Tat am Donnerstagmorgen (Ortszeit) in der Stadt Aberdeen, rund 50 Kilometer nordöstlich von Baltimore, verletzt, wie die Polizei auf einer Pressekonferenz mitteilte.

Der Vorfall ereignete sich in einem Warenverteilzentrum der Drogeriekette Rite Aid in einem Industriegebiet. Wie Sheriff Jeffrey Gahler sagte, arbeitete die mutmaßliche Täterin befristet in dem Unternehmen. Ihr Motiv blieb aber zunächst unklar.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6067054?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F197%2F202%2F
Mammut-Milchzahn – „Der Fund meines Lebens“
Der etwa sechs Zentimeter lange Milchstoßzahn eines Mammutjungen ist für die Paläontologen eine wahre Sensation.
Nachrichten-Ticker